Das Räucherforum mit Brauecke und vielen anderen "do it yourself Themen"

die ultimative Community für Freunde des Rauches, für Liebhaber guten Bieres und Leute mit einem guten Geschmack. Dieses Forum soll euch eine Hilfestellung bieten wenn es um Räuchern, Brauen, Grillen, Kochen, Backen, Kaffeeröstung und vieles mehr geht.
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Oktober 2017, 16:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 320

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Buchenmehl mit Gewürzen/Kräutern
#1BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2011, 14:05 
Offline
Stammuser

Registriert: 01.2011
Beiträge: 236
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Hallo Räucherfans,

wer kann mir sagen was ich als Gewürz in meinem Buchenmehl zum Räuchern beimengen kann. Bild
Oder was ist im gekauften Räuchermehl an Gewürzen/Kräutern enthalten Bild


Gruß Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#2BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2011, 16:32 
Abgemeldet
In gekauftem ist nichts dabei, es gibt aber Mehl mit Gewürzmischungen.
Selber kannst eigentlich alles Getrocknete einmischen.
Gut machen sich Wacholderbeeren. Getrochnete Tannenzapfen.
Ein bisschen zerkleinern und auf das Räuchermehl geben


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#3BeitragVerfasst: Mittwoch 21. Dezember 2011, 19:34 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.2011
Beiträge: 1426
Wohnort: Fridolfing
Danke gegeben: 11
Danke bekommen: 26x in 25 Posts
Geschlecht: männlich
servus klaus,

frische tannenzweige machen sich auch ganz gut.

_________________
Der kluge Mensch, so glaube mir,
der braut und trinkt sein eigenes Bier!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Buchenmehl mit Gewürzen/Kräutern
#4BeitragVerfasst: Donnerstag 22. Dezember 2011, 09:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Klaus,

Tannenzapfen hat geschrieben:
Hallo Räucherfans,

wer kann mir sagen was ich als Gewürz in meinem Buchenmehl zum Räuchern beimengen kann. Bild
Oder was ist im gekauften Räuchermehl an Gewürzen/Kräutern enthalten Bild


Gruß Klaus


es wird zwar in vielen Foren und Beiträgen empfohlen, Gewürze und/oder Kräuter dem Räuchermehl/Späne hinzufügen sollte wegen des besser Geschmacks.
Also meine Meinung dazu ist folgende:

Meiner Meinung nach und nicht nur ich, verwenden keine Gewürze oder Kräuter im Räuchermehl da dies keine feststellbare Geschmacksveränderung bringt, im Gegenteil, es verbrennen nur unsinnig teure Gewürze und Kräuter, die lieber beim Pökeln verwendet werden sollten, da diese dort ihren Geschmack voll entfalten können.

Im Gegensatz zu Gewürzen und Kräutern, bringt das einbringen von getrockneten Wacholderzweigen (diese aber zermahlen) beim Kalträuchern, sowie beim Heiß -und Warmräuchern das einbringen von getrockneten Zweigen von Wacholder, Tanne, Kiefer und deren Zapfen eher den gewünschten geschmacklichen Effekt.
Bei allen anderen Sachen wird nur teures Geld verbrannt (s. Gewürze). Das ist meine Meinung zu dem Ganzen :mm:

Trotzdem ist es eine sehr interessante Diskusion und ich würde mich über noch weitere Meinungen freuen.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#5BeitragVerfasst: Donnerstag 29. Dezember 2011, 18:35 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 12.2011
Beiträge: 517
Wohnort: Oldenburg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 8x in 8 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo,

ein Neuer meldet sich!

Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil von etwas Gewürz im Mehl ist der viel angenehmere Duft für die Nachbarn!Bild

Wenn man in der Stadt wohnt ist es schon wichtig.

Meine Nachbarn haben beim Räuchern mit Buchenmehl nur gesagt, dass es verbrannt riecht und nicht so lecker wie beim letzten Mal (mit Gewürz).

Zum Thema Geschmack lese ich zunächst die Beiträge der Profis.Ich fange ja erst an....

Gruß aus Oldenburg, Frank

_________________
Ich führe jetzt Selbstgespräche....

.....denn manchmal ist eben die Meinung eines Experten gefragt !!!


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
#6BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 08:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Frank,

du hast recht, es riecht mit Gewürzen angenehmer, obwohl wenn mit Buchenmehl oder Spänen geräuchert wird finde ich zumindest den Geruch auch als angenehm :yes: .

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#7BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 09:40 
Abgemeldet
Zitat:
du hast recht, es riecht mit Gewürzen angenehmer


Ich finde auch der Geschmack des Geräucherten besser.

Muß nur aufpassen, wenn meine Nachbarn sabbernd um meinen Garten schleichen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#8BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 10:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Harry,

hast du mal feine Wacholderspäne dem Räuchermehl zugesetzt? Das bringt geschmacklich mehr als wenn du zerstoßene Wacholderbeeren zugibst und ist auch wesentlich günstiger.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#9BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 10:56 
Abgemeldet
Nein, hab ich noch nie. Wo bekommst die her?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#10BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 11:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Ich schneide regelmäßig jedes Jahr im Winter, bei Frost, dem wilden Wacholder, der bei uns in Massen wächst, trockne diese Zweige im Ganzen und zerkleinere sie wenn sie komplett getrocknet sind. Danach kommen die in eine alte elektrische Kaffeemühle und schon hast du feinstes Mehl in einer 500/1000 Körnung.
Davon brauchst du dem normalen Buchenmehl nicht viel zugeben und es bringt mehr Geschmack als Wacholderbeeren.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
#11BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 11:08 
Abgemeldet
Danke dir, werde ich ausprobieren


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
#12BeitragVerfasst: Freitag 30. Dezember 2011, 11:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Harry,

das macht zwar etwas arbeit aber ich habe noch keine Quelle gefunden für Wacholdermehl oder Späne.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re:
#13BeitragVerfasst: Sonntag 17. Februar 2013, 22:42 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 270
Wohnort: Resse
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Stoner hat geschrieben:
Ich schneide regelmäßig jedes Jahr im Winter, bei Frost, dem wilden Wacholder, der bei uns in Massen wächst, trockne diese Zweige im Ganzen und zerkleinere sie wenn sie komplett getrocknet sind. Danach kommen die in eine alte elektrische Kaffeemühle und schon hast du feinstes Mehl in einer 500/1000 Körnung.
Davon brauchst du dem normalen Buchenmehl nicht viel zugeben und es bringt mehr Geschmack als Wacholderbeeren.

Gruß Meik


Moin Moin,

hat das einen Grund, wieso Du bei Frost wilde Wacholderzweige schneidest?
Wie ist deine Mengenverteilung Buchenmehl/Wacholdermehl?
Gruß
schumi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Buchenmehl mit Gewürzen/Kräutern
#14BeitragVerfasst: Montag 18. Februar 2013, 09:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Schumi,

der Grund warum ich bei Frost nur die Wacholderzweige schneide und schreddere ist ganz einfach, der Wassergehalt in den Zweigen ist geringer und sie lassen sich dann auch besser sehr klein schreddern :rofl2a: .

Die Meinge die du beifügen kannst, sollte die Menge an Buchenmehl aber nicht um 50% übersteigen. Es ist halt wie bei vielen Sachen reine Geschmackssache.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Buchenmehl mit Gewürzen/Kräutern
#15BeitragVerfasst: Montag 18. Februar 2013, 21:07 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 02.2013
Beiträge: 270
Wohnort: Resse
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Stoner hat geschrieben:
Moin Schumi,

der Grund warum ich bei Frost nur die Wacholderzweige schneide und schreddere ist ganz einfach, der Wassergehalt in den Zweigen ist geringer und sie lassen sich dann auch besser sehr klein schreddern :rofl2a: .

Die Meinge die du beifügen kannst, sollte die Menge an Buchenmehl aber nicht um 50% übersteigen. Es ist halt wie bei vielen Sachen reine Geschmackssache.

Gruß Meik


Moin Moin,

schon mal was von trocknen lassen gehört :boys_0126:
Also, ich bin ja im Juni in Norge, da werde ich mal schön nach Wacholderzweige ausschau halten :boyakkordeon:
Werde wohl dann mal mit einer Mischung von 70% zu 30% anfangen. Boay eh, da muss ich ja richtig schreddern :ohhilfe:
Kann man nicht Wacholdermehl kaufen?
gruß
schumi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker