Das Räucherforum mit Brauecke und vielen anderen "do it yourself Themen"

die ultimative Community für Freunde des Rauches, für Liebhaber guten Bieres und Leute mit einem guten Geschmack. Dieses Forum soll euch eine Hilfestellung bieten wenn es um Räuchern, Brauen, Grillen, Kochen, Backen, Kaffeeröstung und vieles mehr geht.
Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Oktober 2017, 16:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 4
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 202

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#1BeitragVerfasst: Freitag 8. August 2014, 16:55 
Abgemeldet
Grüß Euch,

bei mir sind die Vorstellung bzw. die Planung für den Bau eines kleinen Räucherschränkchens aus Schalungsbrettern soweit fertig, jetzt möchte ich Euch um Eure Meinung dazu bitten, bevor ich mir etwas zusammenschustere das nicht funktioniert oder das man verbessern könnte.

Mit dem Räucherschränkchen will ich Fleischstücke, aber keine ganzen Schinken kalt-, warm- und heißräuchern. Das Schränkchen steht außerhalb des Hauses im Garten bzw. auf der Terrasse.

Das Schränkchen soll ungefähr die Maße 800 x 500 x 400 mm haben. Das Schränkchen wird auf ein Gestell mit mit vier Beinen auf ca. 1200 mm Höhe gestellt, damit ich darunter ein kleines Öfchen bzw. einen Raucherzeuger bequem platzieren kann. Den unteren Boden will ich deshalb aus Blech machen um dort ein Ofenrohr einbauen zu können, damit ich mittels eines kleinen Öfchens auch heiß- und warmräuchern kann. Kalträucher will ich entweder mit einem externen Kaltraucherzeuger oder einem Sparbrand im inneren des Schränkchens.

Welche Brettstärke würdet ihr empfehlen, reichen dicke Bretter 24 mm aus oder sollten es stärkere Bretter sein? Wie groß sollte der Ofenrohrdurchmesser im Dach zur Entlüftung sein, von unten möchte ich ein Rauchrohr mit 100 mm oder mit 120 mm ins Innere führen. Ist es besser dann oben ein Rohr mit einem geringeren Durchmesser zu nehmen?

Was verwendet ihr als Türdichtung?

Danke für eure Hilfe und Euren Rat.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch
Thomas


Nach oben
  
 
Ähnliche Themen
» Petz 630 - Für langes Heißräuchern: Holz, Kohle, Gas oder Elektro?
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#2BeitragVerfasst: Freitag 8. August 2014, 20:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Thomas,

da stellst du uns jetzt aber vor Fragen :ichsachnix: .

Jetzt erst mal eine Frage meinerseits, wegen dem Material,

soll der Ofen im Freien, also Wind und Wetter ausgesetzt, stehen?

Als Rauchabzug sollte ein 60 mm Rohr oben reichen, wie lang ist Geschmackssache da du ja eine externe Feuerquelle nimmst. Als unteren Rauch und Wärmeeinlaß würde ich ein möglichst großen Durchmesser wählen, da beim Heißräuchern ja auch noch die Wärme in den Ofen geführt werden muß.

Am besten wäre es wenn du mal ein Skizze machst, wie du dir den Ofen vorstellst damit wir dir hier keine Tips geben die nicht zu gewünschten Erfolg führen.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#3BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 09:32 
Abgemeldet
Grüß Dich Meik,

danke für die schnelle Antwort.

Der Ofen ist Wind und Wetter ausgesetzt, aber er bekommt deshalb auch ein Blech auf's Dach und von außen eine Schutzlasur. Ich habe mit Bondex-Holzschutzlasur sehr gute Erfahrungen bei anderen Holzkonstruktionen im Garten gemacht. Natürlich gibt's den Schutzanstrich nur von außen, innen bleibt das Schränkchen roh, ich denke da wird der Rauch eine ordentliche Patina erzeugen.

Du meinst von der Zuführung unten einen möglichst großen Durchmesser, da war ich mir unschlüssig, weil ich befürchtet habe, dass dadurch zuviel Hitze zu schnell in den Räucher-Ofen steigt.

Bei den Brettstärken siehst Du keine Probleme, je nach dem was gerade beim Sägewerk da ist, will ich entweder 24 mm oder 28 mm dicke Bretter nehmen.

Skizze ist so eine Sache, CAD kann ich nicht und meine Handskizzen erinnern eher an abstrakte Kunst, außerdem habe ich keinen Scanner.

Das ganze ist eine hochkantig auf Beine gestellte Holzkiste in die unten ein Rauchrohr hineinführt und oben ein Rauchabzug hinaus. Im Inneren gibt's noch ein Diffusorblech über dem Rauchrohreintritt, damit sich die Hitze besser verteilt und natürlich Stangen zum Aufhängen des Räuchergutes, am Abzug eine Klappe zu Reduzierung des Austritts. Alles ganz simpel, einfach und grob.


Schönes Wochenende
Thomas


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#4BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 10:07 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 1076
Wohnort: Hemau
Danke gegeben: 14
Danke bekommen: 22x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Dein Konzept ist schon o.k. Mach das mal so und erst beim Probelauf,kann man die Funktion testen. Kleine Änderungen wirst Du sicher vornehmen müssen. Aber im Prinzip,müsste es funktionieren.

_________________
Wenn Stiftung Warentest Vibratoren testet,ist dann "befriedigend" besser als "gut" ?
LG Robert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#5BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 11:44 
Abgemeldet
Danke für die Ratschläge. Klar, wie sagen die Engländer doch so schön, man weiß erst wie der Pudding schmeckt, wenn man ihn isst. Nächste Woche fahre ich ins Sägewerk und hole mir die Bretter.

Was haltet ihr von diesem Kaltraucherzeuger? Leider in russisch und ich verstehe kein Wort, doch die Bilder erklären alles.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das russische Modell erscheint mir brauchbarer als die kleinen Dinger, die sonst so gebaut und angeboten werden. Vor allem die Idee mit dem Computerlüfter und dem Kanister finde ich toll, sehr geringer Stromverbrauch und wesentlich billiger als eine Aquarienpumpe.

Servus
Thomas


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#6BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 11:49 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 178
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 2x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Hallo Thomas,

als Türdichtung könntest du Glasfaserdichtband aus dem Kaminbau nehmen. Kann man bei einer großen Online-Plattform
für kleines Geld ersteigern, es gibt unterschiedliche Breiten und Stärken. Schau mal nach Dichtungsschnur oder Ofenschnur.
mfg Einar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#7BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 13:47 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 492
Wohnort: Bergisches Land / NRW
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 20x in 19 Posts
Geschlecht: männlich
Hallo Thomas,
zur Kaltraucherzeugung ist der Bau eines Sparbrandes doch wesentlich einfacher, schneller und billiger.
Hier gibt es eine prima Anleitung dafür:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

(nach dem Anklicken des Links mußt Du unter Downloads nachschauen, kommst nicht direkt auf die Anleitung).

Gruß Siggi

_________________
Wahre Worte sind nicht immer schön.
Schöne Worte sind nicht immer wahr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#8BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 19:18 
Abgemeldet
Danke Euch,

Ofendichtschnur gute Idee!

Mensch Siggi, das ist ja 'ne Klasse Bauanleitung, von Dir war der Tip mit dem Mix Markt schon Spitze. Mittlerweile bin ich dort Stammkunde an der Fleischtheke und am Wurstregal. Die haben tolle geräucherte Würste mit einem herrlich kräftigem Raucharoma, solche tollen Räucherwaren möchte ich auch mal hinbekommen.

Bei einem Sparbrand habe ich nur die Befürchtung, das es in meinem kleinen Räucherschränkchen zu warm wird, ich werde mir aber auf alle Fälle einen bauen und es ausprobieren.

Alles Gute wünscht Euch
Thomas


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#9BeitragVerfasst: Samstag 9. August 2014, 20:09 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 492
Wohnort: Bergisches Land / NRW
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 20x in 19 Posts
Geschlecht: männlich
Thomas,
der Sparbrand steht ja ganz unten und erhöht die Innentemperatur lediglich um ca. 5 - 8 Grad gegenüber der Außentemperatur.
Da Kalträuchern mehr was für die kühlere Jahreszeit ist (es sei denn, Du räucherst nachts wenn die Außentemperaturen unter 20 Grad liegen), ist das ziemlich unerheblich.

Schau mal beim MixMarkt nach fettem Speck, hier bei uns gibt es welchen, der etwa nur 2 - 3 cm dick und mit Schwarte ist, die Fettseite mit groben schw. Pfeffer bestreut, 2 Stücke aufeinandergelegt und mit Bindfaden zusammen gebunden. Der ist kaltgeräuchert und durch das Einsalzen knackig fest.
Den dünn aufgeschnitten und zum Bier, da greift sogar meine Frau zu, obwohl sie sonst nicht für Speck ist und auch sonst kaum Geräuchertes mag.
Das Unglaublichste daran ist der Preis, ich glaube, die Stücke waren im Gesammtgewicht etwa 250 g und kosteten ca. 1,60 €.


Gruß Siggi

_________________
Wahre Worte sind nicht immer schön.
Schöne Worte sind nicht immer wahr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#10BeitragVerfasst: Montag 11. August 2014, 12:38 
Abgemeldet
hi siggi,
das mit dem speck gefällt auch mir.danke schöne Idee.
ach noch ne frage mit dem salzen,bestimmt nur trocken einreiben,oder?und wieder abbürsten.

lg aus Hamburg martin


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#11BeitragVerfasst: Montag 11. August 2014, 19:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Martin,

zum Thema Sparbrand gibt es hier im Forum reichlich Beiträge die auch bebildert sind. Ich kann dir einen Sparbrand auf jeden Fall empfehlen, der macht sich gerade beim Kalträuchern sehr gut, sogar im Sommer wenn du dann über Nacht räuchern willst.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#12BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 00:20 
Abgemeldet
hallo stoner,
den sparbrand hab ich schon und reichlich im gebrauch gehabt.ich räucher im Moment nur nachts weil nur dann kann ich die wärme unter 20 grad halten.
mein schrank steht halb im hang und gut im schatten.von daher optimal.
ach, ich war bei uns im grosshandel und die hatten dort so schöne Schweine rippen am stück.ca 4 kg für knapp 6 euro.
die rippen waren noch drin aber das auslösen hab ich gelernt.ist zwar schon lange her aber zutrauen tue ich mir das noch.soetwas verlernt man nicht.
der harken war nur das zeug musste weg,logisch zu dem preis.und sowas wollte ich mir nicht antun.wenn will ich nur beste ware verarbeiten.das verfalldatum wäre in 2 tagen,zum Wochenende abgelaufen.deshalb wollten die das noch schnell weghaben.
aber ich muss sagen der räuerfinger hat schon ganz schön gejuckt.
bald ist wieder fisch an der reihe,meine kleine Familie hat wieder Appetit.die letzten aale waren toll und schnell verputzt.
leider ist mein schrank nur 80cm hoch da wird's für aal knapp.aber mit einen kleinen trick hat es gut geklappt.
das schwanzende einfach mit einen 2.fischharken hoch gehängt in den anderen harken fertsch.meine harken sind lang.genau richtig und genügent hab ich davon auch.
mal sehen ob ich meine leute zu Makrelen überreden kann.die hatte ich noch nicht.

mir ist in meiner Firma ein Rezept in die Hände gefallen,wollte ich euch schnell erzählen.
aber bestimmt kenn ihr das schon
also das ist ein Rezept für lachsseiten.und zwar werden die auf nass eingelegen buchenbretter genagelt und schräg ans feuer platziert.gut 2std gesalzen der fisch und gut ist es schon.
natürlich nur so nah ans feuer gestellt das das feuer nicht zu dicht ist und der fisch verbrennt.ca 2std. und der Leckerbissen ist fertsch.
wenn ihr das nicht kennen solltet,sagt bescheid und ich besorge mir den Originaltext und poste das dann hier.aber bestimmt kennt ihr alten hasen das schon längst oder ähnlich.
ich fand das recht toll wie nur mit einfachen mitteln tolle erfolge erziehlt werden können.

ich wünsche euch noch einen schönen abend und immer paar späne zum räucher im ofen^^.

ganz liebe grüsse aus Hamburg Martin.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#13BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 08:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Martin,

Zitat:
mir ist in meiner Firma ein Rezept in die Hände gefallen,wollte ich euch schnell erzählen.
aber bestimmt kenn ihr das schon
also das ist ein Rezept für lachsseiten.und zwar werden die auf nass eingelegen buchenbretter genagelt und schräg ans feuer platziert.gut 2std gesalzen der fisch und gut ist es schon.
natürlich nur so nah ans feuer gestellt das das feuer nicht zu dicht ist und der fisch verbrennt.ca 2std. und der Leckerbissen ist fertsch.
wenn ihr das nicht kennen solltet,sagt bescheid und ich besorge mir den Originaltext und poste das dann hier.aber bestimmt kennt ihr alten hasen das schon längst oder ähnlich.
ich fand das recht toll wie nur mit einfachen mitteln tolle erfolge erziehlt werden können.


du kannst gerne das Rezept hier im Forum einstellen. Ich bin mir nämlich nicht sicher ob davon überhaupt schon ein Rezept davon vorhanden ist und wenn, ist es auch weiter nicht tragisch da sich ja auch mehrere Varianten eines Rezeptes immer gut machen.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#14BeitragVerfasst: Dienstag 12. August 2014, 20:07 
Offline
Stammuser
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 178
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 2x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Hallo Martin und Stoner,

das mit den Lachsseiten auf dem Brett ist auch als "Feuerlachs bzw.Flammlachs" bekannt. Hab ich letztens
auf einem Stadtfest gesehen. Das Brötchen sollte 6 € kosten, das war mir zu teuer. Im Prinzip wird die
Lachsseite nur gesalzen und auf dem Brett befestigt und dann ans Feuer gestellt. Die Better kann man
kaufen ( ca. 50 €) die haben eine Klemmvorrichtung für die Feuerschale, und eine Art "MetallGräte" zum festklemmen
der Lachsseite. Aber mir sind die Bretter zu teuer. Kann man auch selber machen vom Tischler n Brett holen und
die Lachsseite draufnageln. Die Bretter sollten natürlich unbehandelt sein. Als Bretter eignen sich z.b. Buche, Eiche oder Birke.

KEIN Leimholz verwenden

Maße: Länge 50 cm
Breite 15 cm
Stärke 2 cm

mfg Einar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hilfe Bau von Holz-Räucherschränkchen
#15BeitragVerfasst: Mittwoch 13. August 2014, 08:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 08.2010
Beiträge: 5747
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 32
Danke bekommen: 57x in 56 Posts
Geschlecht: männlich
Moin Einar,

hier mal ein Link für eine bebilderte Anleitung für Flammlachs.

Bei einem liegst du aber falsch, du hast geschrieben:

Zitat:
Als Bretter eignen sich z.b. Buche, Eiche oder Birke.


das stimmt so nicht ganz, Birkenbretter sollen nach Möglichkeit nicht verwendet werden da diese beim Erhitzen Benzole freisetzen die den Geschmack des Lachses beeinträchtigen.
Ansonsten kann ich dir nur beipflichten, die Bretter kann man sich selber machen sowie auch das andere Zubehör.

Gruß Meik

_________________
STOPPT TTIP UND CETA

Nei til EU und der Bananenrepublik Deutschland (so heißt doch die BRD)

Bild

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker